Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Holstenhof

Kaiser-Wilhelm-Straße 79-87 in Hamburg

 

Der Holstenhof befindet sich in zentraler Lage in der Hamburger Innenstadt, gelegen zwischen Gänsemarkt, Johannes-Brahms-Platz, der Grünfläche „Planten & Blomen“, Axel-Springer-Platz und Große Bleichen. Er ist das Schmuckstück und gleichzeitig das bemerkenswerteste Gebäude in der Kaiser-Wilhelm-Straße. Durch die repräsentative Ecklage verfügt der Holstenhof über eine gute Auffindbarkeit und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Der Standort ist geprägt von einer urbanen, vitalen und kreativen Atmosphäre, die einen angenehmen Kontrast zum Geschäftsambiente der City darstellt, sich aber mit dieser immer mehr verzahnt.

Das Jugendstil-Kontorhaus wurde 1900/1901 von Albert Lindhorst für Johann Möller erbaut.   Es treibt die damalige Tendenz, der weitgehenden Auflösung der unteren Geschosse in Glasflächen, auf die Spitze. Die darüber liegende Fassade ist klar und symmetrisch gegliedert, angereichert mit dem Formengut des Historismus in Verbindung mit den Einflüssen des Jugendstils. Besonders hervorzuheben ist das reich mit ornamentaler Keramik geschmückte Haupttreppenhaus  und dem filigranen Treppengeländer. Das Objekt besteht aus zwei miteinander verbundenen Gebäudekörpern, mit einer erdgeschossigen Ladenzeile, ist vollständig unterkellert, hat vier Vollgeschosse und ein ausgebautes Dachgeschoss.

Das Gebäude wurde in Stahlbetonskelettbauweise errichtet, so dass die Etagen bis auf die Gebäudetrenn-, Treppenhauswände und mittigen Stützenpaare komplett von den leichten Trennwänden freigeräumt werden konnten. Es ergeben sich somit Grundrisszuschnitte für alle gängigen, modernen Büroformen, von Zellen- über Großraum- bis hin zu Kombibüros und Business Club. Die lichte Raumhöhe im EG beträgt ca. +4 m und in den Regelgeschossen ca. 3,5 m. Die Ladeneinheiten entwickeln mit ihren großzügigen Schaufenstern zur Kaiser-Wilhelm-Straße und den lichten Raumhöhen von ca. 3,9 m bis ca. 4,5 m ein besonderes Ambiente.

Der Holstenhof wurde von Ende 2012 bis 2014 umfangreich saniert und modernisiert. Dazu gehörte die komplette Neuinstallation der Gebäudetechnik, der Austausch der Fenster, der Um-/Neubau des Dachgeschosses sowie der Abbruch vorhandener, nichtragender Wände und der Neubau von Hohlraumböden. Die beiden generösen und offen gestalteten Entreé-Bereiche, mit  reich geschmückten historischen Jugendstilfliesen sorgen für eine repräsentativen Zugangssituation. Eine moderne Aufzugsanlage, die alle Geschosse des Gebäudes anbindet, besticht mit ihren Aufzugsportalen durch schlichte Eleganz und bildet einen ausgewogenen Kontrast zum üppig geschmückten Treppenhaus. Abgerundet wird der historische Treppenraum durch atmosphärisches Lichtdesign.

Das Kontorhaus wird in der Liste der denkmalwürdigen Gebäude geführt. Alle Umbauarbeiten wurden mit dem Denkmalamt eng abgestimmt und entwickelt. Seit Ende 2014 stehen nun moderne Büro- und Ladenflächen mit hochwertigen Ausstattungsmerkmalen zur Verfügung.

Seit Juli 2015 ist das Gebäude vollvermietet.

 

  • Lage: Kaiser-Wilhelm-Straße 79-87, Hamburg-Neustadt
  • Nutzung: Büro im 1.-5. OG, Einzelhandel im EG
  • Gesamtmietfläche: ca. 5.600 m²
  • Baujahr: 1900-1901
  • Revitalisierung: 2013-2014
  • Architekt: Albert Lindhorst (1900-1901),
                     GRS Reimer Architekten (2013-2014)

Kontakt

Matthias Lehmann
Tel.: +49 (0)40 - 226 341 300
Fax.: +49 (0)40 - 226 341 310
Email: vermietung(at)alstria.de